Balkonkraftwerk anmelden

Balkonkraftwerk anmelden in 2 Schritten

Die Anmeldung eines Balkonkraftwerks beim Netzbetreiber und im Marktstammdatenregister ist ein wichtiger Schritt, um die Anlage rechtskonform zu betreiben. Hier eine detaillierte Anleitung zu diesen beiden Prozessen.

Oft wird eine technische Dokumentation gefordert. Im Downloadbereich stehen Ihnen alle technischen Dokumente zur Verfügung.

 

Anmeldung beim Netzbetreiber

  1. Netzbetreiber ermitteln:

    Zuerst sollten Sie herausfinden, wer der zuständige Netzbetreiber in Ihrem Wohngebiet ist.

    zum Beispiel Berlin: Stromnetz Berlin


  2. Technische Voraussetzungen prüfen:

    Informieren Sie sich über die technischen Anforderungen Ihres Netzbetreibers an die Einspeisung von Strom aus Balkonkraftwerken


  3. Anmeldeformular ausfüllen:

    Der Netzbetreiber stellt in der Regel ein Anmeldeformular zur Verfügung, das Sie ausfüllen und einreichen müssen.


  4. Technische Dokumentation bereitstellen:

    Möglicherweise müssen Sie technische Dokumente wie Datenblätter der Solarpaneele und des Wechselrichters, einen Nachweis über die Sicherheit der Installation oder einen CE-Erklärung einreichen.


  5. Absenden:

    Nach Einreichung der Unterlagen prüft der Netzbetreiber Ihre Anmeldung und gibt die Anlage frei. 

Registrierung im Marktstammdatenregister

  1. Neue Anlage registrieren:

    Wählen Sie die Option Balkonkraftwerk anmelden für die Anmeldung eines neuen Balkonkraftwerks. Hier werden Sie durch einen Prozess geführt, in dem Sie Details zu Ihrer Solaranlage angeben müssen, z.B. Typ, Standort, Leistung und Datum der Inbetriebnahme. 

  2. Registrierung abschließen:

    Nachdem Sie alle notwendigen Informationen eingegeben haben, schließen Sie die Registrierung ab. Sie erhalten eine Bestätigung, dass Ihre Anlage nun im Marktstammdatenregister geführt wird.

Wichtig zu wissen

  • Fristen beachten:

    Es gibt manchmal Fristen für die Registrierung neuer Anlagen im Marktstammdatenregister. Informieren Sie sich rechtzeitig, um Verzögerungen oder Bußgelder zu vermeiden.

  • Datenaktualität:

    Halten Sie Ihre Daten im Marktstammdatenregister stets aktuell. Änderungen an der Anlage oder dem Betreiber müssen nachgemeldet werden.

Durch die Einhaltung dieser Schritte sorgen Sie dafür, dass Ihr Balkonkraftwerk nicht nur technisch korrekt installiert ist, sondern auch alle rechtlichen Anforderungen erfüllt.